Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
11. April 2013 Bürgerschaftsfraktion

„Es ist Zeit, antifaschistischen Widerstand zu würdigen“

Denkmal "Weiße Rose" des Künstlers Franz Reckert aus dem Jahr 1978 in Hamburg-Volksdorf, Foto: Emma7stern, via Wikimedia Commons

Heute gedenkt die Hamburgische Bürgerschaft der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Hamburg vor 80 Jahren. Auf Einladung der Fraktion DIE LINKE werden mit Esther Bejarano und Steffi Wittenberg  zwei Antifaschistinnen und Überlebende faschistischer Verfolgung an der Gedenkstunde teilnehmen.

Aus Anlass dieser Gedenkstunde erklärt die Fraktionsvorsitzende Dora Heyenn: „Der Kampf gegen Faschismus, Rassismus und Krieg ist für DIE LINKE tägliche Verpflichtung. Demokratie, das zeigen auch die Vorgänge um den NSU und den Verfassungsschutz, muss täglich neu erstritten werden. Zugleich ist dieser Tag für uns auch Verpflichtung darauf hinzuweisen, dass es an der Zeit wäre, eine oder einen der letzten noch lebenden Widerstandskämpferinnen und –kämpfer gegen den Faschismus mit der Ehrenbürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg zu würdigen.“