Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
16. September 2016 Bürgerschaftsfraktion

Ernüchternder Start ins Ausbildungsjahr 2016/17

Der Senat hat heute seine Prognosen zum Berufsbildungsstart 2016/17 vorgestellt und sich mit den Zahlen zufrieden gezeigt. „Noch immer beginnen viel zu wenig Schüler_innen eine Ausbildung“, kritisiert dagegen Sabine Boeddinghaus, schulpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Und gleichzeitig sind noch immer zu viele junge Menschen in Vorbereitungsmaßnahmen, selbst wenn man den starken Zuwachs bei der neuen Ausbildungsvorbereitung für Migranten (AVM Dual) herausrechnet.“

Laut Senat ist die gegenwärtige Steigerung um 34 Prozent vor allem durch Migrant_innen bedingt.  Doch auch die Zahl der Schüler_innen, die in der regulären Ausbildungsvorbereitung (AV Dual) hängen, ist mit über 3.000 weiterhin sehr hoch. „Da fehlen dem Senat immer noch Problembewusst-sein und Verantwortung“, so Boeddinghaus. „Es braucht einfach mehr Ausbildungsplätze. Hier ist der Senat gefragt, diese in den Unternehmen mit kommunaler Beteiligung bereitzustellen und dafür zu sorgen, dass die private Wirtschaft sich stärker beteiligt.“

Die Schulexpertin bezweifelt grundsätzlich, dass die AVM Dual-Maßnahmen beim Spracherwerb wie bei der sonstigen Wissensvermittlung für den Wechsel in die Berufsausbildung ausreichen – auch weil eine Veröffentlichung profund evaluierter Ergebnisse zur Pilotphase des Programms weiterhin aussteht. „Bei allem Engagement: Entscheidend ist hier die Erlangung von vollwertigen Schulabschlüssen und echten Perspektiven“, so Boeddinghaus. „Und das klappt in Hamburg immer noch viel zu selten. Einen verheißungsvollen Start ins Ausbildungsjahr stelle ich mir anders vor!“