Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
12. Mai 2010 Bürgerschaftsfraktion

Erneut Toter in Hamburger Gefängnis

Nach Angaben des Senats hat sich der Gefangene Mike S. im Zentralkrankenhaus der Untersuchungshaftanstalt (UHA) in der Nacht auf Mittwoch, den 12. Mai, Suizid begangen.

Dazu erklärt Norbert Hackbusch, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE:

"Der dritte Tote in Hamburgs Haftanstalten in so kurzer Zeit erschüttert mich zutiefst. Der Senat kann nach diesem tragischen Todesfall nicht weiterhin untätig bleiben, sondern muss umgehend Präventionsmaßnahmen ergreifen. Wir fordern eine Selbstbefassung in der nächsten Sitzung des Rechtsausschusses."