Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
23. Oktober 2011 Bürgerschaftsfraktion

Erhöhte Verkehrsbehinderung durch Baustellen

Joujou / pixelio.de

Zu der angekündigten massiven Verkehrsbehinderung durch Baustellen am Wochenende und in den kommenden Monaten z.B. rund um den Dammtorbahnhof kommentiert Heike Sudmann, die verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE:

„Jetzt gilt es die bittere Suppe auszulöffeln, die uns das nunmehr 30 Jahre währende Sparen am Etat für die stetige Sanierung der Straßen und damit den Erhalt der Infrastruktur durch die verschiedenen Senate eingebrockt hat. Doch das ist nur die eine Seite der Medaille, die andere ist, dass einfach zu viele Autos unterwegs sind. Anstatt massiv in Projekte zu investieren wie beispielsweise den Bau der Stadtbahn, den Umstieg auf den Öffentlichen Nahverkehr durch Senkung der Fahrpreise oder gar ein kommunal finanziertes Bürgerticket, den konsequenten Ausbau von Radfahrstreifen und eine stärkere Verlagerung der Gütertransporte auf die Schiene, setzt auch die amtierende Landesregierung lieber auf Riesen-LKW´s und neue, noch mehr Individualverkehr anziehende Straßen wie im Falle einer verlegten, verbreiterten Wilhelmsburger Reichsstraße und der vorgesehenen Hafenquerspange.Im Sinne einer zukunftsfähigen und lebenswerten Stadt muss endlich ein Paradigmenwechsel stattfinden: Wir brauchen eine Strategie der ‚Vermeidung, Verlagerung, Verbesserung’, und zwar in dieser Reihenfolge.Doch dieser Grundsatz wird auch vom neuen Senat ignoriert.“