Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
6. Februar 2013 Bürgerschaftsfraktion

Endlich eine würdige Stätte für die Al-Nour-Gemeinde

© CC BY-SA 3.0: Wikimedia-User Joern_M

Zum Kauf der ehemaligen evangelischen Kapernaum-Kirche in Horn durch das Islamische Zentrum Al-Nour erklärt die stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, Christiane Schneider:

Die neue Nutzung des Gebäudes kann eigentlich nur als Glücksfall gelten. Die ehemals evangelische Kirche findet eine neue Nutzung anstatt leer zu stehen. Sie bleibt ein Haus für Gläubige, ein Haus des Gebets und der Andacht, auch wenn hier nicht mehr die christliche, sondern die islamische Weltreligion praktiziert wird. Die islamische Gemeinde Al-Nour, die sich bisher zum Beten notgedrungen in einer Tiefgarage in St. Georg versammelt hat, hat endlich eine würdige Stätte gefunden.

Vor allem aber: Die neue Moschee in der ehemals evangelischen Kirche kann zum Symbol des interreligiösen und interkulturellen Zusammenlebens in der Großstadt werden. Gerade das Al-Nour-Zentrum hat bisher schon maßgeblich zur fruchtbaren Kooperation zwischen den verschiedenen Religionen und Institutionen in Hamburg beigetragen.