Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
10. November 2015 Bürgerschaftsfraktion, NOlympia

Endlich Ehrlichkeit: Olympia bringt keinen Cent für U- und S-Bahn

Das heute vom Senat vorgestellte Mobilitätskonzept für Olympia 2024 entspricht trotz der seitdem  vergangenen zwei Monate der Power-Point-Präsentation im Verkehrsausschuss vom 18. September. „Immerhin hat der Senat heute zugegeben, dass es für den Ausbau des U- und S-Bahn-Netzes keinen Cent mehr wegen Olympia gibt“, stellt Heike Sudmann fest, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Auch die Verlängerung der U4 zur Horner Geest und erst recht der geplante Bau der U5 werden nicht durch Olympia beschleunigt.“

Eine deftige Absage erteilte Wirtschaftssenator Horch den Plänen der Grünen für eine autofreie Innenstadt. Stattdessen werden die Innenstadt und auch viele weitere Straßen der Stadt für die rund 80.000-köpfige „Olympische Familie“ freigehalten, damit sie ungestört zwischen den Sportstätten und dem Flughafen pendeln kann. „Die HamburgerInnen werden sich bedanken, wenn ihre Bewegungsfreiheit während der Olympischen Spiele so eingeschränkt werden“, prophezeit Sudmann. „Bemerkenswert ist auch, dass Senator Horch die grüne Umweltbehörde explizit nicht erwähnte bei der Aufzählung der Behörden und Institutionen, die an dem Mobilitätskonzept mitgewirkt haben.“