Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
20. Februar 2014 Bürgerschaftsfraktion

Ein Pflegeheim ist kein Verschiebebahnhof!

Kersten Artus ist gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft.

Der Betreiber der ehemals staatlichen Pflegeheime, pflegen & wohnen, hat sein Heim am Lutherberg der Freien und Hansestadt Hamburg als Unterkunft für Menschen angeboten, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind und dringend Obdach benötigen. Hintergrund ist, dass das Pflegeheim angeblich nicht rentabel arbeitet. Die derzeitigen Bewohnerinnen und Bewohner sollen umverteilt werden: „Pflegen & Wohnen Hamburg stellt den Bewohnern adäquate Pflegeplätze in seinen übrigen 12 Häusern zur Verfügung, in denen wir oftmals höhere bauliche Standards bieten können“, heißt es in einem gestern versandten Rundschreiben des Betreibers. „Ich bin entsetzt über diesen doppelten Zynismus“, erklärt dazu Kersten Artus, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Ein Pflegeheim ist kein Verschiebebahnhof für pflegebedürftige Menschen. Den Flüchtlingen eine offenbar baulich rückständige Unterkunft anzubieten, zeugt von einem fragwürdigen Menschenbild. Ich fordere den Senat auf, umgehend von dieser Vereinbarung mit dem privaten Pflegeheimbetreiber abzurücken und würdige, angemessene Unterkünfte für die Flüchtlinge zu suchen.“