Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
14. September 2010 Fraktion Wandsbek

Eilbek: Kita Kinderladen-Kindertraum e.V.sucht Grundstück

Wie die Parteien in Wandsbek ein Thema verschleppen –
Posse um eine Grundstückssuche.

Seit mehreren Monaten sucht der Verein Kinderladen-Kindertraum e.V. im dicht bebauten Eilbek ein Grundstück, um seine Kita zu erweitern. Geplant ist ein Neubau für 50-80 Kita-Plätze. Von der Finanzbehörde wurde dem Verein eine kleine Grünfläche in der Hasselbrookstr. 174 unmittelbar neben einem Rundbunker angeboten.

Obwohl das Bezirksamt Wandsbek das Projekt an dem Standort unterstützt, verzögern alle Parteien von CDU,FDP,GAL bis SPD eine klare Entscheidung. Im Ausschuss für soziale Stadtentwicklung wurde am Montag, den 13.09. ein Antrag der LINKEN für die Kita- Angebotserweiterung in Eilbek und für den Standort in der Hasselbrookstraße ohne Diskussion auf den 18.10. vertagt.

Dazu Frank Hiemer, Mitglied der LINKEN im Ausschuss für soziale Stadtentwicklung: „Das Verhalten der übrigen Parteien im Ausschuss ist nicht zu entschuldigen. Es war Zeit genug, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Wenn Bürgerinnen und Bürger zunehmend das Vertrauen in ihre gewählten Vertreter verlieren, kann Wandsbek ein weiteres Beispiel anfügen.“

Nach mehrmaliger Befassung im Regionalausschuss Kerngebiet – dort wurde der Standort Hasselbrookstraße gegen die Stimme der LINKEN ursprünglich abgelehnt, später sollten dann alternative Standorte von der Verwaltung geprüft werden - soll das Thema jetzt auch im Planungsausschuss am 28.09. behandelt werden.

Es bleibt abzuwarten, ob das Thema dort tatsächlich auf die Tagesordnung kommt und zu welchem Ergebnis sich die Parteien durchringen.

Der Verein als Antragsteller benötigt in den nächsten Wochen eine klare Entscheidung, um spätestens in einem Jahr zusätzliche Kita-Plätze in Eilbek anbieten zu können.

Der vertagte Antrag vom 13.09.2010 ist beigefügt.

Für Rückfragen: Frank Hiemer, Tel.:040/ 6 54 50 40 E-Mail: frank.hiemer@gmx.de