Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
14. September 2009 Jan van Aken, Bürgerschaftsfraktion, Fraktion HH-Nord

DIE LINKE ist immer und überall - von Europa bis in die Bezirke

Nach der gutbesuchten Großkundgebung (1100 Teilnehmer) am vergangenen Freitag mit Gregor Gysi und mit den erfolgreichen Landtagswahlen und aktuellen Umfrageergebnissen im Rücken stellte DIE LINKE ihren Hamburger Spitzenkadidaten Jan van Aken und ihre Arbeit auf allen parlamentarischen Ebenen vor.

„DIE LINKE leistet auf allen Ebenen gute Arbeit, von Brüssel bis hinein in die Bezirke. Damit hängt die Meßlatte für meine Arbeit sehr hoch, aber ich freue mich darauf“, sagte Bundestagsspitzenkandidat Jan van Aken im Rahmen der heutigen Pressekonferenz. Aufgrund seines jahrzehntelangen außerparlamentarischen politischen Engagements von Anti-AKW-Bewegung bis Hafenstraße und seiner Tätigkeit als UN-Waffeninspektor und für Greenpeace habe es für ihn keine Alternative zum Engagement für die einzige Friedenspartei gegeben: „DIE LINKE ist sehr bunt und vielfältig und hat endlich wieder Themen in die Öffentlichkeit und Parlamente gebracht, die lange kein Gehör gefunden haben. Das wird auch meine Aufgabe sein.“

Der Hamburger Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Norman Paech sprach seinem Nachfolger seinvolles politisches Vertrauen und ganze Sympathie“ aus. Paech zog eine positive Bilanz seiner Tätigkeit als außenpolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion: „Es ist uns in den letzten vier Jahren gelungen, eine klare Außenpolitik als Friedenspolitik in der Fraktion zu verankern – sie soll von Jan fortgeführt werden.“

Die Hamburger Fraktionsvorsitzende Dora Heyenn betonte, dass „DIE LINKE in Hamburg wie auch im Bundestag bewiesen hat, dass Opposition wirkt. Wer DIE LINKE wählt kann sicher sein, dass beharrliche und unbequeme Oppositionsarbeit gegen die Konsenssoße der etablierten Parteien geleistet und die Meinung der Mehrheit der Bevölkerung im Parlament deutlich hörbar artikuliert wird. Mit Jan van Aken haben wir einen ausgezeichneten Kandidaten mit einem außergewöhnlichen Lebenslauf, mit dem die Hamburgerinnen und Hamburger frischen Wind in den Bundestag bringen können.“

Die Wirkung der LINKEN auf Bezirksebene illustrierte Angelika Traversin, Stellvertretende Vorsitzende der Bezirksfraktion Hamburg-Nord. Ihre Fraktion hat ein konkretes, kostenneutrales Modell zur Umwandlung von Ein-Euro-Jobs in sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse ausgearbeitet und der der Bezirksverwaltung zur Prüfung und Umsetzung übergeben. Ein Beispiel dafür, dass die LINKE ernst macht mit den Versprechen zur Schaffung neuer Arbeitsplätze.