Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
2. August 2013 Bürgerschaftsfraktion, Kersten Artus

CSD 2013: Keine Macht der Homophobie!

Auch anlässlich des diesjährigen Christopher Street Day werden am kommenden Samstag in Hamburg wieder Hundertausende für Vielfalt und gleiche Rechte demonstrieren. Auch DIE LINKE wird sich mit vielen Aktivistinnen und Aktivisten beteiligen. „Es ist zwar schon viel erreicht worden und das soll auch gefeiert werden“, erklärt Kersten Artus, gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. „Aber es gibt noch sehr viel mehr zu tun. Deshalb fordern wir LINKE eine vollständige Öffnung der Ehe, gleiche Adoptionsrechte, die Ergänzung des Artikel 3 Grundgesetz um das Merkmal sexuelle Identität, verbesserte Sexualaufklärung in Kitas und Schulen, die Überprüfung aller Schulbücher auf heteronormative Standards und deren Überarbeitung, einen Ausbau der lesbisch-schwulen Jugendarbeit, die umgehende Reform der Gesetzgebung in Bezug auf Transsexuelle und die Abschaffung des Transsexuellengesetzes sowie weitere klare Zeichen gegenüber Hamburgs Partnerstadt St. Petersburg, dass die homophobe Gesetzgebung dort missbilligt wird."

Dass auch in Hamburg noch keine volle gesellschaftliche Akzeptanz erreicht ist, zeigt der Angriff auf das Magnus Hirschfeld Centrum vom Mittwochmorgen. „Dieser feige Anschlag ist nur ein Ausdruck von Intoleranz und verletzt das Grundrecht auf selbstbestimmtes Leben“, so Artus. „Immer noch erfahren Homosexuelle, Bi- und Transmenschen und Intersexuelle Ablehnung und Ignoranz. Die Fraktion DIE LINKE verurteilt diesen offensichtlich homophob motivierten Anschlag.“