Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
30. Mai 2010 Fraktion Wandsbek

CC Hohenhorst: Wer ist für die Posse verantwortlich?

LINKE Wandsbek beantragt Akteneinsicht und stellt Anfrage.

Das Projekt Community Center Hohenhorst hängt am seidenem Faden: Am 7. Juni treffen sich im Lenkungsausschuss verschiedene Behördenvertreter, um endgültig darüber zu entscheiden, ob das Projekt gestrichen wird oder nicht.

Die Wandsbeker Linke hat zur Aufklärung nun eine kleine Anfrage an das Bezirksamt Wandsbek eingereicht und auch einen Antrag auf Akteneinsicht gestellt.

Nach Informationen der LINKEN ist nicht auszuschließen, dass das Projekt von Seiten der Bezirksamtsleitung - ob gezielt oder fahrlässig - immer wieder verzögert wurde, mit dem bekannten Ergebnis, dass aus Sicht der Finanzbehörde das Projekt nicht mehr rechtzeitig abgeschlossen werden kann.

Vasco Schultz, Fraktionsvorsitzender der LINKEN in Wandsbek dazu: "Handelt es sich bei der Posse um das Community Center Hohenhorst einfach nur um etwas, was 'dumm gelaufen' ist? Oder wurde hier fahlässig, eventuell sogar mutwillig ein Projekt gegen die Wand gefahren? Diesen Fragen wollen wir nachgehen."

Am 1. Juni um 18:00 Uhr findet auf dem bereits gerodeten Baugelände für das Community Center Hohenhorst in Höhe Schönenberger Straße 34 eine Protestveranstaltung mit diversen Aktionen statt. Die Wandsbeker LINKE wird ihr Möglichstes tun, um die engagierten Menschen in Hohenhorst weiter zu unterstützen.

Für Rückfragen: Vasco Schultz - Tel: 0173-5840837