Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:
Vasco Schultz

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
17. März 2010 Fraktion Wandsbek

Bezirksamt Wandsbek quetscht die Märkte aus!

LINKE gegen Gebührenerhöhungen für Wandsbeks Märkte.

Um 19% wurden zu Beginn des Jahres die Marktgebühren in
Wandsbek angehoben. Seid dem 1. Januar 2010 ist nämlich die
Mehrwertsteuer nicht mehr inklusive, sondern wird zusätzlich
oben drauf geschlagen. Darüber hinaus ist zu befürchten, dass
Wandsbek dem Beispiel Eimsbüttel folgen wird: Dort wurden zum
Jahreswechsel die Gebühren um knapp 40% erhöht.

Die LINKE lehnt eine Erhöhung der Gebühren für Märkte in diesen
Größenordnungen strikt ab: „Wandsbeks Märkte sind für das
soziale Umfeld in den Quartieren unerlässlich: Sie sind eine
Institution für den Zusammenhalt im Stadtteil und ein Gegengewicht
zu den Discountern. Sie sind ein Stück kultureller
stadtpolitischer Lebensqualität, mit dem sorgsam umgegangen
werden muss. Darüber hinaus sind sie auch ökologisch nachhaltig,
weil sie den Einkauf regionaler Produkte fördern und damit
einen Beitrag zum Ressourcenschutz leisten.
“, so Vasco
Schultz, Fraktionsvorsitzender der Wandsbeker Linksfraktion.

Die LINKE fordert deshalb, dass die Marktgebühren – wenn
überhaupt – jährlich nur maximal 10% angehoben werden und das
auch nur dann, wenn die Erhöhung zur Kostendeckung absolut
notwendig ist. Die LINKE lehnt eine Gebührenerhöhung zum
Stopfen von Haushaltslöchern strikt ab.

Für Rückfragen: Vasco Schultz (Fraktionsvorsitzender): Mobil:  0173 58 408 37

Vasco.Schultz@linksfraktion-wandsbek.de