Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
15. April 2011 Fraktion HH-Mitte, Stadtteilgruppe HaHoBo

Bericht über den Hammer Park: Ungereimtheiten und Desinformation

Angesichts der aktuellen Berichterstattung über den Hammer Park (Wochenblatt Nummer 15) stellt DIE LINKE Bezirksfraktion Mitte fest:

Offensichtlich wird hier mit Wortspielereien Desinformation von Seiten der SPD betrieben. Die biologische Abwertung des Hammer Parks wird hier massiv heruntergespielt. So heißt es in dem Artikel, dass „Pflanzenwucherungen“ entfernt wurden. Tatsächlich hat seit der Umgestaltung des Hammer Parks eine wahre Fällwut stattgefunden. Viele Bäume aus altem Bestand, darunter alte Eiben am Teich, fielen der Axt zum Opfer. Sandra Clemens: „In dieser Fällsaison wurden mehrere Bäume an der Parkseite zur Sievekingsallee abgeholzt. Somit fehlt Sicht- und Lärmschutz zu dieser viel befahrenen Straße.“

Zudem heißt es in dem Wochenblattartikel, dass noch einige Maßnahmen im Park ausstünden. Eine Anfrage der LINKEN aus 2010 ergab jedoch, dass angeblich alle Maßnahmen zur Umgestaltung im Oktober 2010 abgeschlossen sein sollten. (Drucksache 19/21/10) Sandra Clemens: „Angesichts der unübersehbaren biologischen Abwertung des Parks würden wir es begrüßen, wenn alle Maßnahmen, die in diese Richtung gehen, eingestellt würden.“

DIE LINKE würde es begrüßen, wenn die seit Langem von ihr geforderte WC-Anlage endlich käme. Sandra Clemens: „Bisher gab es von Seiten der Verwaltung immer nur Ausflüchte. Es hieß, die WCs am Sportstadion seien nur am Wochenmakttagen für Parkbesucher geöffnet und für eine Anlage im Park selbst fehle das Geld.“ Wenn die Toiletten am Stadion tatsächlich durchgehend geöffnet würden, wäre das ein Fortschritt. DIE LINKE bleibt am Thema dran.