Zurück zur Startseite

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
5. Oktober 2011 Bürgerschaftsfraktion

Bauwagenplatz Zomia: Schreiber will Räumung

Zomia-Bauwagen /www.zomia.de

Bezirksamtsleiter Markus Schreiber setzt seine Vertreibung- und Ausgrenzungspolitik in Hamburg-Mitte fort. Nach dem Obdachlosen-Zaun unter der Kersten-Miles-Brücke, den Maßnahmen am Bahnhofsvorplatz und Hansaplatz, steht aktuell der Bauwagenplatz Zomia oben auf der Aufgabenliste des SPD-Politikers. Laut Hamburger Abendblatt ist die Anhörungsfrist gestern verstrichen und der Bezirk leitet die Räumung in die Wege. Die BewohnerInnen haben ihren Wunsch nach Verbleib auf dem Platz bekräftigt.

Christiane Schneider, stellvertretende Vorsitzende der Bürgerschaftsfraktion DIE LINKE:

"Wir setzen uns für den Verbleib des Bauwagenplatzes Zomia am gegenwärtigen Standort ein. Markus Schreiber will auch in Wilhelmsburg seine Vertreibung- und Ausgrenzungspolitik energisch voran treiben. Diese Wohn- und Lebensform hat in ,seinem Bezirk' keinen Platz.

Die Bewohnerinnen bemühen sich um ein möglichst reibungsloses Zusammenleben vor Ort. Zomia hat ein Konzept vorgelegt, in dem Müllentsorgung und eine sozialverträgliche Nachbarschaft umsichtig und rücksichtsvoll gelöst werden. Doch diese Bemühungen interessieren den Bezirksamtsleiter offensichtlich nicht."