Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
19. Juni 2008 Fraktion Wandsbek

Bahnhofsgelände Rahlstedt - CDU verspielt einmalige Chance

Abgelehnt hat die Wandsbeker CDU im Planungsausschuss am 10. Juni einen Antrag der LINKEN, der sich dafür einsetze, dass die Stadt die Fläche des ehemaligen Bahnhofsgeländes in Rahlstedt von der Deutschen Bahn kaufen sollte.

Das Gelände liegt zentral in Rahlstedt und wäre für die Weiterentwicklung des Rahlstedter Zentrums ideal. So sieht der städtebauliche Rahmenplan für den Ortskern Rahlstedt die Fläche für einen Kulturbahnhof oder Bürgerhaus vor.

Vasco Schultz (31), Bezirksabgeordneter aus Rahlstedt dazu: „Rahlstedt ist für die CDU offensichtlich nur im Wahlkampf interessant. Mit dem Gelände des ehemaligen Bahnhofs bietet sich eine einmalige Chance für Rahlstedt, die nie wieder kommen wird. Die Stadt sollte zumindest versuchen, das Gelände für die Entwicklung des Rahlstedter Ortskerns in seinen Besitz zu bekommen. Aber offensichtlich will die CDU nicht einmal diesen Versuch starten.“

Von den alternativen Plänen, den Bau der neuen Sporthalle für das Gymnasium Rahlstedt gleich dazu zu nutzen, eine Mehrzweckhalle als Bürgerhausersatz zu errichten hört man nichts mehr. Vor der Wahl versprachen Politiker der CDU noch, sie würden sich für eine Mehrzweckhalle einsetzen.

„Rahlstedt hat endlich ein zentrales Bürgerhaus verdient. Sollte es mit der Mehrzweckhalle nichts werden, brauchen wir einen Plan B.“, so Vasco Schultz abschließend.


Für Rückfragen: Vasco Schultz - Telefon: 0173-58 408 37