Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
16. Juni 2010 Sabine Wils

Abschied von der Ampel - keine klare Kennzeichnung von Lebensmitteln

Sabine Wils: "Die heutige Entscheidung des Parlaments gegen eine Ampelkennzeichnung von Lebensmitteln ist eine harsche Absage an Verbraucherfreundlichkeit und Ernährungsbewusstsein. Ich bin nach wie vor für die Ampelkennzeichnung auf der Vorderseite der Verpackung. Nur so können Verbraucherinnen und Verbraucher beim Einkaufen sofort erkennen, wie viel Fett, Zucker und Salz ein Produkt enthält."

In Europa sind  60% aller Menschen übergewichtig, 25% aller Kinder leiden an Übergewicht und 25% der Europäer haben Leseschwierigkeiten. "Wie kann man einerseits eine klare Kennzeichnung und Farb-Systeme für den Haushalt, Energie, Autos und Elektronik, aber nicht für Lebensmittel und Getränke fordern?", so Sabine Wils zu der Ablehnung durch 398 Abgeordnete. Für eine klare Kennzeichnung hatten immerhin 243 Abgeordnete gestimmt.

Im Vorfeld der heutigen Abstimmung wurden die Europaabgeordneten massiv von Lobbyisten der Lebensmittelindustrie bestürmt worden, den erweiterten Kennzeichnungen für mehr Transparenz und eine bessere Ernährung nicht zuzustimmen.