Zurück zur Startseite
Autor/inn/en:

Kontakt zur Pressestelle

DIE LINKE,
Landesverband Hamburg
Pressestelle,
Martin Wittmaack
Wendenstr. 6 • 20097 Hamburg
presse@die-linke-hamburg.de
+49 -(0)176 - 600 22 592

 
12. August 2009 Jan van Aken

60 Jahre Genfer Konvention – traurige Bilanz in Afghanistan

Heute vor 60 Jahren wurde das Genfer Abkommen zum Schutz von Zivilpersonen im Krieg verabschiedet. Trotzdem ist eine wachsende Zahl ziviler Opfer in weltweiten Kriegen zu beklagen. Allein in Afghanistan wurden in den letzten sechs Monaten 1013 Zivilpersonen getötet, 24% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Dazu erklärt Jan van Aken, Spitzenkandidat der Hamburger LINKEN für die Bundestagswahl: „Die Genfer Konvention ist eine großartige Errungenschaft, die es zu bewahren und schützen gilt. Es ist unerträglich, dass jetzt in Afghanistan das Völkerrecht Tag für Tag mit Füßen getreten wird. Die fatale militärische Strategie von NATO und USA in Afghanistan nimmt den Tod von Zivilisten kaltblütig in Kauf. Das erklärt auch, warum das Vertrauen der afghanischen Bevölkerung in die internationalen Truppen so drastisch gesunken ist.“

Vor wenigen Tagen hat die Unterstützungsmission der Vereinten Nationen in Afghanistan (UNAMA) einen neuen Halbjahresbericht zum Krieg in Afghanistan und den zivilen Opfern vorgelegt.