Zurück zur Startseite
3. März 2013 Landesparteitag

Wohnungspolitische Leitsätze der LINKEN

  1. Der Beschluss der 5. Tagung des 2. Landesparteitages vom 27. November 2011 »Für menschenwürdiges Wohnen – Mietpreissteigerungen stoppen!« wird bekräftigt, das Papier des Landesvorstandes »Wohnungsnot und Mietenwahnsinn in Hamburg und die Alternativen der LINKEN« vom 26. August 2012 wird als Arbeitspapier bestätigt.
  2. Vor geeigneter Veröffentlichung des Beschlusses und des Arbeitspapieres organisiert der Landesvorstand zeitnah, also vor Beginn des Bundestagswahlkampfes, eine letzte Beratung, weil die Entwicklung weitergegangen ist und möglicherweise Aktualisierungsbedarf besteht.
  3. Zusätze und Ergänzungen zum Arbeitspapier können jederzeit beim Landesvorstand eingereicht werden, die zusammen mit den im Lavo zuständigen GenossInnen für Wohnungspolitik und anderen Fachleuten diskutiert und dann vom Lavo beschlossen werden.
  4. Kommt es dabei zu keiner Einigung, können entsprechende Anträge an den LPT gestellt werden zur endgültigen Klärung und Entscheidung.
  5. Allen Genossinnen und Genossen, die sich auf dem Feld der Wohnungspolitik engagieren, wird empfohlen, sich in einer LAG Wohnen, Mieten und Stadtentwicklung zusammen zu schließen, um als fachpolitisches Gremium des Landesverbandes die innerparteiliche Diskussion zu koordinieren.