Zurück zur Startseite
19. September 2013 Die Zahl des Tages, Frauen- und Gleichstellungspolitk

Zahl des Tages: 22%...

muss in Deutschland im Durschnitt eine Frau an Lohneinbußen hinnehmen, weil sie eine Frau ist. Auch wenn in Hamburg dieser Abschlag "nur" 19% beträgt, ist und bleibt dies ein Skandal. Die Gründe hierfür sind vielschichtig und reichen von dem zu geringen Lohnniveau in "Frauenberufen", der Tatasache, dass Frauen besonders häufig von prekären Beschäftigungsverhältnissen betroffen sind, bis hin zu zur Diskriminierung am Arbeitsplatz.

DIE LINKE fordert: Gleichwertige Arbeit muss auch gleich bezahlt werden.

Wahlprogramm: Damit wir leben können, wie wir wollen: Emanzipation und Geschlechtergerechtigkeit
Kersten Artus: Entgeltdiskriminierung beseitigen – mit dem richtigen Gesetz!
Stichwort: Frauen und Entgeltgleichheit