Zurück zur Startseite
21. September 2013 Die Zahl des Tages, Frieden und Antimilitarismus

Zahl des Tages: 111 t...

sogenannte Dual Use Chemikalien haben in den in den Jahren zwischen 2002 und 2006 die damaligen Bundesregierungen zur Ausfuhr nach Syrien genehmigt. Mitten hinein in ein Land, von dem damals schon alle Welt wusste, dass es ein riesiges Chemiewaffen-Programm betreibt. Damit ist nicht auszuschließen, dass sich Deutschland auch an den Toten des Sarin-Angriffes von Damaskus am 21. August mitschuldig gemacht hat.

Die Tatsache, dass Rot-Grün und Schwarz-Rot gleichermaßen für die Lieferung enormer Mengen von Chemikalien und anderer Rüstungsgütern nach Syrien und in andere Staaten verantwortlich ist, zeigt ein weiteres Mal: Nur DIE LINKE steht für eine friedliche Außenpolitik!

Jan van Aken & Gregor Gysi: "So ähnlich wie Uran für Nordkorea"
Tagesschau: 111 Tonnen Chemikalien für Syrien
Wahlprogramm: Frieden schaffen ohne Waffen: Rüstungsexporte verbieten, Abrüstung vorantreiben