Zurück zur Startseite
11. April 2008 Bildungspolitik, Horst Bethge

PISA-Schock. Was sagt DIE LINKE?

Wer fachkundig mitreden will, worum es beim Streit in der Schulfrage in Hamburg geht sollte dies Buch: „PISA-Schock. Was sagt DIE LINKE?“ gelesen haben.

Gebührenfreie Bildung für alle war ein Schwerpunkt im Wahlkampf, und wird es auch nach der Bürgerschaftswahl in Hamburg bleiben. Nach dem Erfolg der ersten Kampagne wird die

Volksinitiative „Eine Schule für alle“ im September in die zweite Runde gehen. Es geht also erneut um das Sammeln von 60 000 Unterschriften in sechs Wochen, damit die Initiative Erfolg haben kann.

Stadtteilschule, Gemeinschaftsschule? Primarschule, gebührenfreies Studium? Mehr und bessere gebührenfreie Kitas? Wie können wir bei 20 000 fehlenden Arbeitsplätzen in Hamburg eine gute und gerechte Grundversorgung erreichen? Aktuelle Fragen, die anstehen und dringend gelöst werden müssen.

Auf der Bildungspolitischen Konferenz in Hamburg im November letzten Jahres wurden alle diese Fragen von den Referaten aus der Partei und anderen linken Zusammenhängen diskutiert. Zahlreiche Antworten sind formuliert worden. Jetzt ist der Reader dazu erschienen. Auch und gerade für diejenigen, die nicht Spezialisten für Bildungspolitik sind, ist dieses mit Informationen und Argumenten reich bestückte Buch gut zu lesen.

Gegen eine Spende von 12.- € ist die 246 seitige Dokumentation als Subskription in der Geschäftsstelle erhältlich; oder zu bestellen bei Maritta Böttcher per Mail: maritta.boettcher@die-linke.de.