Zurück zur Startseite
18. Juni 2014 Aus der Partei

DIE LINKE in Bewegung

Beim Lauf gegen Rechts

Am 1. Juni fand wieder der "Lauf gegen Rechts" um die Hamburger Außenalster statt. Unter die rund 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mischten sich erneut zahlreiche Sportlerinnen und Sportler der LINKEN aus Hamburg sowie in diesem Jahr auch die des SV Rote Socken e.V. aus Berlin (gegründet im Jahr 2006 von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bundestagsfraktion der LINKEN). Auch wir in Hamburg wollen unsere sportlichen und sportpolitischen Aktivitäten künftig mehr auf die Straße bringen. Wir wollen "Laufend Wahlkampf machen" und als DIE LINKE bei Volksläufen und anderen Sportveranstaltungen antreten. Wir positionieren uns auch zu sportpolitischen Themen (kostengünstiges Sporttreiben, Sportstätten in städtischer Hand, Förderung von Kindern und Jugendlichen aus einkommensschwachen Familien, Umbenennung Jahnkampfbahn). Neben einer Laufgruppe wollen wir aber auch andere Sportarten anbieten. Fußball, Schach, Laufen und Yoga sind bereits auf der Liste. Für sportliche Genossinnen und Genossen – oder solche, die es noch werden wollen - bauen wir nun einen entsprechenden Verteiler auf. Wer sich also für die Teilnahme an einer Sportgruppe interessiert oder selbst eine Sportgruppe leiten möchte, der meldet sich bitte bei uns:

Der Ansprechpartner für dieses neue Arbeitsgemeinschaft der LINKEN ist Harald Singler. Er ist seit 2010 Mitglied der LINKEN und gründete 2011 die Marathonabteilung des FC St. Pauli. 2012 rief er mit anderen "St. Pauli läuft gegen Rechts" ins Leben. Ihr erreicht ihn ab sofort unter sport@die-linke-hamburg.de. In den kommenden Wochen geht dann auch die neue Seite  www.sport.die-linke-hamburg.de an den Start.