Zurück zur Startseite
23. März 2012 Arbeitsmarktpolitik, AG Wirtschaft, Haushalt und Finanzen

Beschäftigung statt Arbeitsmarktpolitik

Das vorliegende Papier diskutiert die Ursachen der Massenarbeitslosigkeit sowie den sie verstetigenden Charakter einer ausschließlich auf den Arbeitsmarkt ausgerichteten Wirtschaftspolitik. Der neoliberalen Denkfigur der „aktiven Arbeitsmarktpolitik“, die seit mehr als drei Jahrzehnten den politischen Mainstream und damit bittere Realität für Millionen Betroffene darstellt, setzen wir ein modernes Konzept der Beschäftigungspolitik in Verbindung mit einem qualitativen Wachstumspfad entgegen, das die ökonomischen, sozialen und ökologischen Belange der Mehrheit der Gesellschaft nicht nur berücksichtigt, sondern systematisch integriert.

Als Diskussionsgrundlage um Chancen und Möglichkeiten, aber auch Illusionen einer Politik zur Überwindung der Massenarbeitslosigkeit, innerhalb des Hamburger Landesverbandes, hat die LAG Wirtschaft, Haushalt und Finanzen die vorliegende, vertiefte und umfassendere Abhandlung erstellt.