Zurück zur Startseite

Termine

24.11.2014 19:00 Fraktion vor Ort, Bezirk Altona

Gute Schule für Alle

Am 24.11.2014 um 19.00 Uhr stellt die LINKE in der Hamburger Bürgerschaft im Bürgerhaus Bornheide,Bornheide 76 (rotes Haus) ihre Beurteilung der Probleme an Hamburgs Schulen vor und macht Vorschläge zu ihrer Lösung. mehr

 
25.11.2014 17:30 Demonstration / Kundgebung, Bezirk Altona

Gewalt an Frauen hat viele Gesichter – Der Widerstand auch!

Wir versammeln uns um 17.30 Uhr am Hachmannplatz/Hauptbahnhof und die Demo soll pünktlich 18:00 Uhr starten. Bringt alle Fackeln oder Laternen mit! mehr

 
25.11.2014 18:00 AK TTIP

Treffen AK TTIP

Der Arbeitskreis TIIP trifft sich am Dienstag, den 25.11.2014 um 18:00 Uhr in der Buceriusstr. 2 (Kombizone). mehr

 
25.11.2014 19:00

Der „NSU“ in Hamburg – Warum ein Untersuchungsausschuss in der Bürgerschaft?

Veranstaltung des ver.di Landesbezirks Hamburg - Arbeitskreis Antirassismus AntiRa im Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 60 Ebene 4, Raum Marseille. u. A. mit Christiane Schneider. mehr

 
26.11.2014 17:00 Ortsverband Bramfeld-Steilshoop, Farmsen-Berne

Dialog vor Ort - Wo drückt der Schuh? mit Nicola Lange, Direktkandidatin zur Bürgerschaftswahl und Anke Ehlers, Mitglied Linksfraktion Wandsbek

Jeden Mittwoch von 17:00-18:00 Uhr im Steilshooper Stadtteiltreff AGDAZ, Fehlinghöhe 16

 
02.12.2014 19:00 Ortsverband Alstertal/Walddörfer

AfD-Diagnose: Gefährlicher Rechtspopulismus

Veranstaltung des OV Alstertal Walddörfer. Vortrag: Bernhard Müller (Redakteur der Zeitschrift „Sozialismus“), Ort: Sportlerheim des SC Poppenbüttel, Bültenkoppel 1 mehr

 

Hier finden Sie uns

DIE LINKE. Hamburg

Wendenstr. 6
20097 Hamburg

Tel.: 040-3 89 21 64
Fax: 040-43 09 70 28

buero@die-linke-hamburg.de

Sprechzeiten der Geschäftstelle:

Mo. bis Fr. von 12:00 bis 16:00

Bankverbindung:

Hamburger Sparkasse
Konto-Nr.  1213 1280 83
BLZ 200 505 50

 

Mit dem HVV zu uns
 

DIE LINKE. Hamburg ist in den Wahlkampf gestartet!

Auf dem Landesparteitag am 31.10/1.11.2014 und auf der am 2.11.2014 folgenden Vertreter*innenversammlung im Berufsförderungswerk (bfw) in Farmsen haben wir die Weichen für den Wahlkampf gestellt.

Am Freitag, den 31.10. wurde, nach einer Rede von Norman Paech und einer lebhaften Debatte zum Thema "Frieden und internationale Lage", Rainer Benecke in einer Stichwahl zum Landessprecher gewählt und bildet nun zusammen mit Sabine Wils unsere neue Doppelspitze. Rainer ist Vater von drei Töchtern und kann auf fast 45 Jahre politisches Engagement zurückblicken.

Katja Kipping hat am Sonnabend auf dem Parteitag einen Bogen von der Lage in Kobanê, der Forderung nach Abschaffung des PKK-Verbotes bis hin zur Kampagne "Das muss drin sein" geschlagen. Die AfD wurde von ihr scharf kritisiert und in diesem Zusammenhang wurde deutlich, dass Hamburg eine starke LINKE braucht und wir einen engagierten und leidenschaftlichen Wahlkampf vor uns haben. Die endgültige Verabschiedung des Wahlprogramms wurde aus Zeitmangel auf einen Sonderparteitag am 16.11.2014 vertagt.

Am Sonntag, den 2.11. sind wir mit der Aufstellung der Landesliste mit insgesamt 17 Kandidat*innen - darunter elf Frauen - auf der Landesvertreter*innenversammlung in den Bürgerschaftswahlkampf gestartet.

Landesliste:

1) Dora Heyenn 10) Constantin Braun
2) Norbert Hackbusch 11) Christiane Schneider
3) Sabine Boeddinghaus 12) Deniz Celik
4) Mehmet Yildiz 13) Inge Hannemann
5) Heike Sudmann 14) Manuela Pagels
6) Stephan Jersch 15) Karin Haas
7) Cansu Özdemir 16) Laura Struss
8) Martin Dolzer 17) Carola Ensslen
9) Zaklin Nastic  
Aktuelle Pressemeldungen
23. November 2014 Bürgerschaftsfraktion

Hohes Armutsrisiko in der reichsten Stadt Deutschlands

Das Armutsgefährdungsrisiko in Hamburg liegt im Jahr 2013 bei16,9 Prozent. Damit steht die Hansestadt im bundesweiten Vergleich nicht gut da: Sie liegt auf Platz vier der westlichen Bundesländer, nur in Bremen, Saarland und Nordrhein-Westfalen besteht ein größeres Armutsrisiko. Zudem ist das Risiko im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent bzw. 2,1 Prozentpunkte gestiegen. Besonders dramatisch ist... mehr

 
19. November 2014 Bürgerschaftsfraktion

"Pick-up-Artists": LINKE will gegen umstrittenes Sex-Seminar in Hamburg vorgehen

Vom 7. bis 9. Mai 2015 plant das US-Unternehmen Real Social Dynamics (RSD) eine Veranstaltung in Hamburg, ein so genanntes „Bootcamp“. Die Firma ist bekannt geworden mit Veranstaltungen, bei denen so genannte „Pick-up-Artists“ auftreten, die Techniken vermitteln, wie Frauen zum Sex - auch gegen ihren Willen - überzeugt werden können. Zu den Trainern von Real Social Dynamics gehört auch Julien... mehr

 
18. November 2014 Bürgerschaftsfraktion

Theater-Betriebsräte fordern Erhöhung des Kulturetats zur Finanzierung tariflicher Lohnerhöhungen

Mit einem offenen Brief haben sich die Betriebsräte der Hamburger Bühnen heute an den Senat und die Bürgerschaft gewandt. Ihre Forderung: Die Stärkung der Kultur in Hamburg und eine Erhöhung des Kulturetats, zur vollen Gegenfinanzierung der tariflichen Lohnerhöhungen. Die Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft begrüßt diesen Vorstoß sehr. Dazu erklärt Norbert Hackbusch,... mehr

 
18. November 2014 Bürgerschaftsfraktion

Steuerschätzung 2014: Sozialkürzungen sind Kehrseite der „schwarzen Null“

Heute hat Finanzsenator Dr. Peter Tschentscher die Ergebnisse der aktuellen Steuerschätzung für Hamburg präsentiert. Für das Jahr 2014 ist die Schätzung leicht angehoben, für die Folgejahre leicht gesenkt worden. Dazu erklärt Norbert Hackbusch, finanz- und haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Gegenüber der Mai-Steuerschätzung haben sich die... mehr

 
17. November 2014 Pressestelle

Parteitag der Hamburger LINKEN beschließt Programm für die Bürgerschaftswahl 2015

Auf ihrem Parteitag in Wilhelmsburg hat die Hamburger LINKE am Sonntag ohne Gegenstimme das Programm für die Bürgerschaftswahl am 15. Februar 2015 beschlossen. Schwerpunkte sind der Kampf gegen Armut und Wohnungsnot, für eine alternative Finanzpolitik, ein gerechteres Bildungssystem und mehr Solidarität mit Flüchtlingen. Zu Beginn hatte Spitzenkandidatin Dora Heyenn unter dem großen Applaus der... mehr

 
Beiträge zur Diskussion
19. Dezember 2013 Arbeitsmarktpolitik, Sozialpolitik

Grundrechte kürzt man nicht!

Petition gegen Hartz-IV-Sanktionen mit mehr als 83.000 Unterschriften für Inge Hannemann erfolgreich. Die bekannte Hartz IV-Kritikerin Inge Hannemann hat mit ihrer öffentlichen Petition zur Abschaffung aller Sanktionen bei Hartz IV und in der Sozialhilfe an den Bundestag einen klaren Etappensieg errungen. Allein online haben 54.500 Menschen die Petition unterschrieben. Hinzu kommen weitere 16.008 Unterschriften, die Inge Hannemann gestern dem Petitionsausschuss übergeben hat. mehr

 
18. Dezember 2013 Unser Hamburg - Unser Netz, Antiprivatisierung, Umweltpolitik

Experten- und Senatsanhörung zur Netzübernahme bringt wenig Neues

Nach dem erfolgreichen Volksbegehren für den Rückkauf der Energieversorgungsnetze haben sich die Fraktionen auf ein parlamentarisches Verfahren zur Umsetzung geeinigt. Dazu gibt es gemeinsame Sitzungen des Haushalts- und Umweltausschusses. An diesen Ausschussberatungen nehmen zwei legitimierte Vertreter der erfolgreichen Volksinitiative ständig und mit beratender Stimme teil, außerdem ein Vertreter der betroffenen Beschäftigten und ein Vertreter „der Wirtschaft“. Am 16. Dezember ging es in der zweiten gemeinsamen Sitzung - wie schon beim ersten Mal - vor allem darum, vom Senat den Sachstand seiner Bemühungen zur Umsetzung des... mehr

 
1. Dezember 2013

Eine Koalition, die die soziale Spaltung im Land vertieft und lobbyhörig ist

"Was lange währt, wird eben nicht immer gut. Die längsten Koalitionsverhandlungen in der Geschichte der Bundesrepublik mit dem wahrscheinlich längsten Finale haben ein erbärmliches Ergebnis gebracht: eine Koalition, die die soziale Spaltung im Land vertieft und lobbyhörig ist. mehr

 
19. November 2013 Frieden und Antimilitarismus

Rüstungsexportbericht 2012 - eine kurze Auswertung vorab

Die deutschen Waffenexporte sind völlig außer Kontrolle, 2012 wurden mehr Rüstungsexporte genehmigt als je zuvor. Es gibt kaum noch Grenzen für die deutschen Waffenschmieden. Über die Hälfte (55%) aller Genehmigungen wurden für Lieferungen in Drittländer erteilt. Das zeigt: Fast jede Waffe darf in fast jedes Land der Welt geliefert werden. Dass Saudi Arabien jetzt erstmals die Nummer 1 unter den Empfängerländern ist, zeigt erneut die Skrupellosigkeit der deutschen Außenpolitik: mehr