Zurück zur Startseite

Termine

24.08.2016 19:30 TTIP

TTIP & CETA Stoppen!

Vor der Großen Demonstration am 17. September in Hamburg ab 12:00 Uhr auf dem Rathausmarkt! Was können wir tun, um die unsozialen Abkommen zu stoppen? Veranstaltung der LINKEN mit Martin Wittmaack (Landesvorstand). Ort: Landesgeschäftsstelle der LINKEN (Wendenstraße 6, 20097 Hamburg). mehr

 
27.08.2016 10:00

Regionalkonferenz "Aufstehen gegen Rassismus"

10-20 Uhr, Universität Hamburg 10.00 Uhr Auftaktveranstaltung Hörsaal A im WiWi Bunker, Von-Melle-Park 9 ab 11.15 Uhr Arbeitsgruppen in den Seminarräumen, Allendeplatz 1 - für eine Ausschilderung vor Ort ist gesorgt - mehr

 
27.08.2016 15:00 Ortsverband Bramfeld-Steilshoop, Farmsen-Berne, TTIP

Sommerfest: "No TTIP - Grillen"

in Steilshoop im Café JETZT draußen und drinnen (Gründgensstraße 22, 22309 Hamburg) von 15:00 - 21:00 Uhr  mehr

 
30.08.2016 19:00 Bezirk HH-Nord

Ziviler Putsch in der Türkei was ist los im Land am Bosporus?

Informationsveranstaltung im Bürgerhaus Barmbek • Lorichsstr. 28 a • Eintritt frei!. Mit Dr. Yasar Aydin, Sozialwissenschaftler und Lehrbeauftragter an der Hafen-City-Universität, und Düzgün Altun, Vorstandsmitglied in der Föderation Demokratischer Arbeitervereine DIDF. Die Veranstaltung wird von unserem Wahlkreis- und Bürgerschaftsabgeordneten Deniz Celik (MdHB) moderiert. Alle Interessierten... mehr

 
01.09.2016 17:00 Norman Paech, Demonstration / Kundgebung

Antikriegstag

Auftaktkundgebung 17.00 Uhr, Deserteursdenkmal/Kriegsklotz, Dammtor/Stephansplatz Abschlusskundgebung 18.30 Uhr, Besenbinderhof. Grußwort: Katja Karger, DGB-Vorsitzende Hamburg. Eine Veranstaltung des Hamburger Forums für Völkerverständigung und weltweite Abrüstung e. V. Im Anschluss findet um 19:00 Uhr im Gewerkschaftshaus eine Veranstaltung des Arbeitskreis Frieden - ver.di Hamburg mit Prof.... mehr

 

Hier finden Sie uns

DIE LINKE. Hamburg

Wendenstr. 6
20097 Hamburg

Tel.: 040-3 89 21 64
Fax: 040-43 09 70 28

buero@die-linke-hamburg.de

Sprechzeiten der Geschäftstelle:

Mo. bis Fr. von 12:00 bis 16:00

Bankverbindung:

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE66200505501213128083
BIC: HASPDEHHXXX

Konto-Nr.  1213 1280 83
BLZ 200 505 50

 

Mit dem HVV zu uns
 

Großdemonstration am 17. September in Hamburg: "Yes we stop CETA & TTIP"

90.000 haben am 23. April in Hannover gesagt: "Yes we can stop TTIP". Am 17. September, also nur gut 2 Wochen nach Ende der Sommerferien geht es weiter: In sieben deutschen Großstädten, darunter auch in Hamburg werden regionale Demonstrationen gegen die Entdemokratisierung durch die Abkommen TTIP und CETA stattfinden. Und es geht um Einiges: Dieses Jahr im Herbst will die EU-Kommission Fakten schaffen und CETA, das Handelsabkommen mit Kanada, unter Dach und Fach bringen. Das CETA Abkommen muss als Pilotprojekt für das Abkommen zwischen der USA und der EU (TTIP) durch Bundestag und Bundesrat gebracht werden. Gemeinsam fordern wir: TTIP und CETA stoppen – Für einen gerechten Welthandel! Also wollen auch wir bunt und vielfältig dazu beitragen, dass die Abkommen gegen die Menschen zugunsten der globalen Konzerne gestoppt werden. Massenhaft auf der Straße! mehr Infos

Und weiterhin: Die Europäische Initiative gegen TTIP und CETA sammelt weiter Unterschriften - hier unterschreiben

Das Boot ist voll“? Fakten statt Vorurteile – Postkarten hier bestellen!

Flüchtlinge? „Die nehmen uns den Job weg!“ „Die bekommen zu viel Geld!“ Und: „Die sind doch alle kriminell!“ Solche und ähnliche Sätze fallen leider oft, wenn es um Fragen der Zuwanderung und Integration geht.

In der Debatte kursieren die wildesten Gerüchte gegenüber Menschen, die in Deutschland Schutz suchen. Doch viele vermeintliche Fakten, die etwa in sozialen Netzwerken verbreitet werden, gründen auf Unwissenheit und rassistischen Stereotypen. So hat sich inzwischen eine brandgefährliche Diskussionskultur entwickelt: Abenteuerliche Berichte werden ohne jede Prüfung verbreitet, tragische Ereignisse wie jene in Würzburg oder München werden instrumentalisiert, um angebliche Wahrheiten über Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund zu untermauern. mehr

Unter info@linksfraktion-hamburg.de könnt Ihr die Karten bestellen (natürlich kostenlos) oder die Motive einfach hier downloaden. Verbreitet die Karten gern weiter, diskutiert, klärt auf  – und zeigt, dass Rassismus und Fremdenfeindlichkeit bei uns keinen Platz haben!

BACKBORD:

Die Zeitung der Bürgerschaftsfraktion der LINKEN

Soziale Stadt Hamburg: "Das muss drin sein"

Die Probleme der Stadt sind offensichtlich: Hohe Mieten, Armut, soziale Spaltung. Doch der rot-grüne Senat kümmert sich lieber um Prestigeprojekte und die schwarze Haushalts-Null. In der aktuellen BACKBORD zeigen wir auf, in welchen Bereichen Investitionen jetzt wirklich nötig sind. Außerdem: DIE LINKE befürwortet die direkte Demokratie, unterstützt Volksentscheide. Bei den Inhalten schauen wir jedoch genau hin. Die Initiative „Guter Ganztag“ finden wir gut, die Volksinitiative gegen große Flüchtlingsunterkünfte lehnen wir ab. Warum?
Einfach nachlesen. Online lesen

Aktuelle Pressemeldungen
22. August 2016 Fabio De Masi

Renzi, Merkel, Hollande: Mehr Europa statt mehr EU

"Ventotone stand einst für die europäischen Ideale von Brüderlichkeit und Überwindung des Nationalismus‘. Die EU hat jedoch nur eine Zukunft, wenn Merkels Europapolitik beerdigt wird. Die EU braucht daher ein öffentliches Investitionsprogramm und muss CETA und TTIP stoppen", kommentiert der Europaabgeordnete Fabio De Masi das Spitzentreffen der deutschen Bundeskanzlerin mit dem... mehr

 
21. August 2016 Bürgerschaftsfraktion

Anfrage zur Arbeitslosengeld-Reform: Verunsicherung bleibt – immerhin: Kein Bußgeld für Vermieter_innen

Mit der Reform des SGB II zum 1. August 2016 haben sich zahlreiche Änderungen ergeben, die zu Unsicherheiten in den Jobcentern und bei den Arbeitslosengeld-II-Leistungsberechtigten geführt haben. Einer dieser Punkte ist die Datenschutzregelung in Bezug auf Anforderungen von Daten, Auskunftspflicht und deren Übermittlung. Für Aufregung sorgten unter anderem Aussagen in der Presse und in den... mehr

 
16. August 2016 Bürgerschaftsfraktion

Schallschutz 2.0: Die Umweltbehörde mauert Hamburg ein

Die unendliche Geschichte um den Schutz der Hamburger_innen vor in weiten Teilen der Stadt gesundheitsschädlichem Lärm geht weiter. Jetzt will die Umweltbehörde mit einem neuen Förderprogramm den passiven Schallschutz für Wohnungen an stark belasteten Straßen bis 2020 verbessern. „Da ist kein qualitativer Unterschied zu den vorhergehenden und bereits gescheiterten Initiativen des Senats... mehr

 
16. August 2016 Bürgerschaftsfraktion, Pressestelle

Zum Tod von Prof. Herbert Schui

Der profilierte Wirtschaftswissenschaftler Prof. Herbert Schui ist tot. Er starb gestern im Alter von 76 Jahren. 2005 bis 2010 Bundestagsabgeordneter für Harburg, prägte er bis zuletzt DIE LINKE in Hamburg. „Mit Herbert Schui verlieren wir einen brillanten Geist und humorvollen Kämpfer für eine gerechte Gesellschaft“, erklären dazu Cansu Özdemir und Sabine Boeddinghaus, Vorsitzende der... mehr

 
12. August 2016 Bürgerschaftsfraktion

Links wirkt: HSV-Star Jatta darf spielen!

Bakery Jatta kann aufatmen: Der aus Gambia stammende HSV-Star darf einem Bericht der Hamburger Morgenpost zufolge aller Voraussicht nach in der Regionalliga spielen. Demnach habe die Hamburger Ausländerbehörde dem Fußballspieler eine dreijährige Aufenthaltserlaubnis erteilt, damit wäre der 18-Jährige für die U21 spielberechtigt. Die Fraktion DIE LINKE hatte zum Fall Jatta bereits eine... mehr

 
11. August 2016 Bürgerschaftsfraktion

Jobcenter: Flüchtlinge in ersten Arbeitsmarkt bringen, nicht verwalten!

Die Integration von Geflüchteten in den ersten Arbeitsmarkt kommt nur schleppend voran – das zeigt eine Schriftliche Kleine Anfrage (Drs. 21/5464) der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. Demnach haben seit Juli 2015 erst rund 200 Geflüchtete aus den acht zugangsstärksten nichteuropäischen Asylländern den Absprung aus den Hamburger Jobcentern in den ersten Arbeitsmarkt... mehr

 
9. August 2016 Bürgerschaftsfraktion

HVV-Preiserhöhung: So wird das nichts mit der Verkehrswende!

Der HVV will zum Jahreswechsel schon wieder die Fahrpreise anheben. "Hamburg hat bei wachsender Einwohnerzahl auch mehr und mehr Autos – kein Wunder bei der Preispolitik des HVV", kritisiert Stephan Jersch, umweltpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft. "Wer die Monats- und Abokarten verteuert, motiviert ganz sicher keine Pendlerin dazu,... mehr

 
Beiträge zur Diskussion
8. Juli 2016 Europapolitik

Für ein Europa der Menschen, nicht des Kapitals

Dass die Europäische Union seit langem in einer Demokratie- und Wahrnehmungskrise steckt, ist hinlänglich bekannt. Die Debatte erhält durch den sogenannten BREXIT noch zusätzlich Brisanz. Dabei ist die der Zustand der heutigen EU keineswegs überraschend. Spätestens seit dem Wegfall der Sowjetunion als Gegenspieler des Westens vergrößert Europa seine Bereitschaft, eine immer größere Rolle in der Welt spielen zu wollen. Sie tritt seitdem immer stärker als ein geschlossener geopolitischer Akteur auf, der aktiv an kriegerischen Auseinandersetzungen teilnimmt. Dies geht einher damit, dass die Sozial- und Arbeitsrechtsstandards immer mehr... mehr

 
3. Juli 2016 Europapolitik, Fabio De Masi

Die EU zerstört die europäische Idee

Wir dokumentieren hier auszugsweise einen gemeinsamen Gastbeitrag des Hamburger Europaabgeordneten Fabio De Masi und der Fraktionsvorsitzenden der Linksfraktion im Bundestag, Sahra Wagenknecht, zu der Frage, wie sich die EU nach der Brexit-Abstimmung ändern muss. mehr

 
24. Juni 2016 Internationale Politik, Landesverband

Solidarität mit den Streikenden am 24. Juni 2016 in Belgien

Liebe Kolleginnen und Kollegen, DIE LINKE. Landesverband Hamburg unterstützt Eure Aktionen am 24. Juni 2016 gegen die unsozialen Maßnahmen der belgischen Regierung. In Belgien, wie in Frankreich versuchen die Regierungen eine Agenda-2010 Politik wie in der Bundesrepublik Deutschland durchzusetzen. Dagegen wehrt Ihr Euch zu Recht. DIE LINKE. Hamburg unterstützt die Aktionen des FTGB in vollem Umfang. Solidarische Grüße aus Hamburg! mehr

 
24. Juni 2016 Aus der Partei, Antifaschismus, Landesverband

Solidarität mit den antifaschistischen Kräften in Hamburg

Die AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft hat Ende Mai 2016 mit einer Schriftlichen Kleinen Anfrage an der Hamburger Senat mit dem Titel „Antifaschistische Umtriebe in 22309 Hamburg – Die „Antifa 309““ schon wieder versucht, antifaschistisches Engagement zu diskreditieren. Allein die Formulierung „antifaschistische Umtriebe“ lässt den Schluss zu, dass die AfD Aktivitäten gegen rechte Gewalt und gegen Rassismus als ein Problem ansieht. mehr