Zurück zur Startseite

Inhalt:

Energetische Gebäudesanierung vermeidet Energiearmut durch immer höhere Heizkosten

Die Energiewende ist eine Chance für Arbeitsplätze

Vattenfall und e.On schwächen - die Energienetze in Öffentliche Hand!

Scholz-Senat verhindert die Energiewende

Energetische Gebäudesanierung vermeidet Energiearmut durch immer höhere Heizkosten - Kostenfrage muss geklärt werden

Vor den entscheidenden Verhandlungen zur Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2012 zwischen Bundesbau- und Bundesumweltministerium fordern der Deutsche Naturschutzring (DNR), der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Deutsche Mieterbund (DMB) gemeinsam die Minister Ramsauer und Altmaier auf, den Stillstand bei der Gebäudesanierung zu überwinden. hier weiterlesen...

 

Die Energiewende ist eine Chance für Arbeitsplätze

In Hamburg geht die Initiative «Unser Hamburg – unser Netz» in den Volksentscheid. Dieser wird parallel zur nächsten Bundestagswahl stattfinden, voraussichtlich im September 2013. Ziel ist es, die Energienetze für Strom, Fernwärme und Gas vollständig zu rekommunalisieren. Die SPD-dominierte Hamburger Bürgerschaft hat am 18.4.2012 in erster Lesung eine Minderheitsbeteiligung von 25,1% beschlossen. Sie will die Netze auch künftig mit Vattenfall und E.on betreiben. hier weiterlesen...

 

Vattenfall und E.on schwächen – die Energienetze in Öffentliche Hand!

27.04.2012

Was warwie geht`s weiter?

Vor zwei Jahren, unmittelbar nach der Menschenkette der 120.000 zwischen den AKWs Brunsbüttel und Krümmel bildete sich – auch auf Initiative eines Genossen – das Bündnis „Unser Hamburg – unser Netz“ (UHUN), das sich zum Ziel setzte, die Versorgungsnetze für Strom, Gas und Fernwärme und bei der Fernwärme auch die Erzeugungsanlagen Vattenfall und E.on abzunehmen, denen sie unter Beteiligung von SPD, CDU, Grünen und FDP verkauft worden waren. hier weiterlesen...

 

Scholz-Senat verhindert die Energiewende

14.04.2012

Vorbemerkung: Die nachfolgenden Ausführungen analysieren einige wesentliche Aspekte der 25,1%igen Beteiligung der FHH an den Hamburger Energienetzen, soweit sie in den Senatsdrucksachen 20/2392 und 20/2949 dargestellt sind.

Eine umfassende Bewertung der Verträge zwischen Vattenfall und E.on auf der einen und der FHH auf der anderen Seite finden sich in einem Gutachten von Prof. Dr. Dietrich Rabenstein. hier weiterlesen...

 

ENERGIEPOLITIK ist von grundlegender Bedeutung für die gesellschaftliche Entwicklung im 21. Jahrhundert.

Energiepolitische Weichenstellungen haben Auswirkungen auf zentrale gesellschaftliche Bereiche. Soziale Gerechtigkeit, Krieg und Frieden, Verhinderung der drohenden Klimakatastrophe, Verteidigung demokratischer Grundrechte – für alle diese Fragen spielt die Energiepolitik eine wesentliche bis entscheidende Rolle. hier weiterlesen...

 

Beschluss der 4. Tagung des 2. Parteitages der LINKEN. Hamburg 16. April 2011

Privatisierung rückgängig machen! Demokratische Kontrolle sichern! Für eine soziale und klimafreundliche Energieversorgung! hier weiterlesen...

 

Riesenerfolg des Volksbegehrens für eine Rekommunalisierung der Energienetze in Hamburg

Mit 116.000 Unterschriften hat das Volksbegehren (VB) für eine Rekommunalisierung der Energieversorgungsnetze (Strom, Gas, Fernwärme)  in Hamburg und für eine direkt-demokratische Kontrolle eines zukünftigen städtischen Netzbetreibers einen großen Erfolg erzielt. hier weiterlesen...

 

Längere Laufzeiten für die AKWs in Krümmel und Brunsbüttel? oder Wie die Atomkraft das Klima retten und die Strompreise senken soll

Es gibt “in der jetzigen Phase keine ökologischere und sozial verträglichere Energieform als die Kernenergie“ (Markus Söder, bayerischer Europaminister) hier weiterlesen...

 

Abschalten sofort! - denn:

AKWs Krümmel und Brunsbüttel bedrohen die Sicherheit der HamburgerInnen!

Die Wahrheit über die Störfälle in Krümmel und Brunsbüttel kommen wieder einmal nur scheibchenweise an die Öffentlichkeit. Vattenfall gibt wieder einmal nur das zu, was dem Konzern bereits nachgewiesen wurde. hier weiterlesen...