Zurück zur Startseite

‚scharf-links' lädt zum Workshop im Rahmen der 6. Linken Medienakademie ein

05.02.09
TopNews

 


Bildmontage: HF

 

Berlin, 5.-8. März 09: Linke Medienmacher/innen im undogmatischen Wettstreit der Ideen - für eine soziale und gerechte Republik

Am Samstag, 7. März 09, 13 - 15 Uhr,  wird die Redaktion ‚scharf-links' im Rahmen der 6. Linken Medienakademie einen Workshop durchführen.

Wir werden das Konzept von ‚scharf-links' als linkspluralistische Zeitung von unten erläutern und diskutieren. Dabei werden wir folgenden Fragen nachgehen:

Welche Anforderungen stellen sich in der täglichen Praxis einer Zeitung für eine lebendige linke Bewegung? Wie setzt man ein pluralistisches Konzept um? Wie gewinnt man Beiträge aus den sozialen Bewegungen und von Leserinnen und Lesern? Welchen Stellenwert haben Artikel zu theoretischen Fragen und zur konkreten Utopie neben tagesaktuellen  Informationen? Wie werden Schwerpunkte wie  die   Arbeitskämpfe der Lohnabhängigen, der Kampf gegen Hartz IV und für ein menschenwürdiges Grundeinkommen im Konzept verwirklicht? Welche Bedeutung kommt der Bebilderung der Artikel zu?

Nicht zuletzt unterhalten wir uns auch darüber, wie man Wiedererkennungswert schafft,  Reichweiten erhöht und eine StammleserInnenschaft gewinnt.
 
Referentin: Edith Bartelmus-Scholich, Mitglied der Redaktion ‚scharf-links'

 

Die Linke Medienakademie bietet als selbst organisiertes Projekt der Rosa-Luxemburg-Stiftung Weiterbildung, politische Diskussion und Networking für Medienschaffende aller Gattungen an. Das Angebot reicht von Kursen in Onlinejournalismus und modernes Zeitungslayout über Schreibwerkstätten bis hin zu Workshops in Öffentlichkeitsarbeit. Professionelle Dozentinnen und ehrenamtliche Medienmacher gestalten je nach Vorkenntnissen der Teilnehmenden unterschiedliche Angebote für Einsteiger, Fortgeschrittene oder Experten

Anmeldung
LiMA-Hotline (030) 4202 3116
Internet:
www.linke-medienakademie.de
E-Mail: info@linke-medienakademie.de