Zurück zur Startseite

Änderung der Tagesordnung

Änderung der Tagesordnung

2

AG Studierendenpolitik

15.10.2009

Die Tagesordnung des Landesparteitages möge wie folgt geändert werden:

 

3.         Bericht Landesvorstand/Landeswahlbüro

a. Bericht des Landesvorstandes & des Landeswahlbüros              15 min.

b. Aussprache/Fragen                                                                      30 min.

(bis 11.10 Uhr)                                                         

 

4.         Politische Auswertung der Bundestagswahl: „Linke Opposition ...“

a. Norman Paech

            (bis 11.30 Uhr)                                                                      20 min.

            b. Aussprache                                                           

            (bis 13.30 Uhr)                                                                      120 min.

            c. Beschluss eines Leitantrages

            (bis 14.00 Uhr)                                                                      30 min.

 

Mittagspause (bis 14.45 Uhr)                                                                      45 min.

 

Kulturbeitrag (bis 15.00 Uhr)                                                                       15 min.

 

5.         Nachwahlen Landesvorstand           

            (bis 15.45)                                                                            45 min.

 

6.         Wahlen Delegierte Bundesausschuss

            (bis 16.45 Uhr)                                                                      60 min.

 

7.         Änderung der Landessatzung LSK

            (bis 17.00 Uhr)                                                                      15 min.

 

8.         Einrichtung von Wahlkreisen ...

            (bis 17.15 Uhr)                                                                      15 min.

 

9.         Anträge an den Landesparteitag                             

            (bis 18.45 Uhr)                                                                      90 min.

 

10.      Verschiedenes           

(bis 19.00 Uhr)                                                                      15 min.

 

 

Begründung:

Im Mittelpunkt der Beratung sollte die solidarische Verständigung aller Delegierten und weitere Mitglieder über die Wahl(en) und die politischen Konsequenzen daraus stehen. Für die Erarbeitung einer souveränen oppositionellen Orientierung des Landesverbandes gegen schwarz-grüne und schwarz-gelbe Übel sollte ein Leitantrag diskutiert und beschlossen werden.

 

Landesvorstand und Landeswahlbüro werden gebeten, sich über die Berichterstattung im ersten Teil inhaltlich und zeitlich abzustimmen und Sabine Wils und Jan van Aken, ihre spezifischen Beiträge in die Generaldebatte einzubringen.