Zurück zur Startseite

 

13.02.2015 14:56

Dora Heyenn beim "kleinen TV-Duell"

Kurz vor der Bürgerschaftswahl stellt sich unsere Spitzenkandidatin Dora Heyenn zusammen mit Katja Suding (FDP) und Jens Kerstan (Grüne) im "kleinen TV-Duell" den Fragen des NDR. mehr

 
12.02.2015 17:43

Warnstreiks der IG Metall: Mehr als 10000 machten mit!

Anlässlich der Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie haben heute Tausende Arbeiter/innen in Hamburg und Umgebung die Arbeit niedergelegt. DIE LINKE solidarisierte sich mit den Streikenden. mehr

 
12.02.2015 11:28

LINKE enthüllt: Waffenexporte für mehr als 300 Millionen Euro über den Hamburger Hafen

Eine Anfrage des Hamburger Bundestagsabgeordneten Jan van Aken (DIE LINKE) hat ergeben, dass die Rüstungsexporte, die über den Hamburger Hafen abgewickelt werden, ein noch größeres Ausmaß haben als bislang angenommen. mehr

 
11.02.2015 13:59

Bürgerschaftsfraktion fordert Sofortprogramm gegen Armut

Im vergangenen Jahr hatte die Stadt Hamburg Rekordeinnahmen: Der Haushaltsüberschuss liegt bei 420 Millionen Euro. Doch der SPD-Senat setzt trotzdem weiter auf eine Fortsetzung seiner Kürzungspolitik und wird damit die soziale Spaltung der Stadt weiter vertiefen. mehr

 
 

Veranstaltung mit Oskar Lafontaine am 04. Februar

In seiner umjubelten Rede schlug Lafontaine den Bogen von den sozialen Auseinandersetzungen in Hamburg zu den finanzpolitischen Verwerfungen im Bund und in Europa. Eine starke Linke in Hamburg sei ein wichtiger Beitrag für das linke Projekt insgesamt, sagte Lafonatine und Verwies auf die Ereignisse in Griechenland und in der Ukraine: "Ich bin gerne gekommen, um zu helfen, die LINKE in Hamburg stark zu machen!" Zuvor hatte der Hamburger Bürgerschaftskandidat Norbert Hackbusch einmal mehr auf die hinter den vordergründig guten Hamburger Haushaltszahlen verborgene Streich- und Kürzungspolitik des Senats aufmerksam gemacht. Er erinnerte daran, wie in den Jahren zuvor auch der schwarz-grüne Senat Museen und Bücherhallen einsparen wollte. "Es wird Zeit, diese Politik grundlegend zu ändern", sagte Hackbusch. Spitzenkandidatin Dora Heyenn verwies auf die in den letzten Jahren tiefer gewordene soziale Spaltung in der Stadt, "trotz - oder gerade wegen? - der Alleinregierung der SPD". Heyenn: "Wir brauchen eine Partei links von der SPD, die für Steuergerechtigkeit, soziale Gerechtigkeit und Bildungsgerechtigkeit einsteht."

Jan van Aken begrüßt das Publikum
Die Fabrik ist bis auf den letzten Platz gefüllt
Norbert Hackbusch
Norbert Hackbusch
Jan van Aken
Jan van Aken



Dora Heyenn
Dora Heyenn
Oskar Lafontaine
Oskar Lafontaine
Oskar Lafontaine
Oskar Lafontaine
Oskar Lafontaine

Die Kandidatinnen und Kandidaten mit unseren Plakaten
Die Kandidatinnen und Kandidaten mit unseren Plakaten
Die Kandidatinnen und Kandidaten mit unseren Plakaten